Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im November ist es soweit.

Veröffentlicht am 20.09.2018

Werner Deininger hat das Lektorieren abgeschlossen. Nun geht das Buch in den Satz. Natürlich habe ich das Buch von treuen Fans schon lesen lassen. Und es freut mich, dass auch dieses Buch gefallen hat. Damit jeder weiß, von was der zweite Alicantze-Krimi dieses Mal handelt, hier ist der Klappentext:

Spanien ist einfach zu nah, als dass die Menschen jenseits des Meeres nicht den riskanten Weg über das Wasser in die vermeintlich bessere Welt wählen würden.
Doch sind sie angekommen, sind die Verlockungen in dieser Welt verführerisch. Inspector Xarneracomte und sein Freund Primo müssen im neuen Fall einen weiteren Mord aufklären, der wohl mit dieser Sehnsucht nach Freiheit in Verbindung steht.
Wären die beiden allerdings weniger mit ihren Angehimmelten Mónica und Cristina beschäftigt, würden sie sich sicher besser auf die Antwort darauf konzentrieren können.
Auch "Der Tote auf Tabarca" spielt vor dem hochaktuellen Hintergrund der Flüchtlingskrise in Spanien.